Eine authentische Astrologie 
 

Welches Sonnenzeichen habe ich tatsächlich?


In folgendem Zeichen stand die Sonne tatsächlich zu Ihrer Geburt

Die konventionelle abendländischen Astrologie rechnet mit einem Stand der Gestirne, der vor über 2000 Jahren festgelegt wurde und nicht mehr den aktuellen astronomischen Gegebenheiten entspricht. So glaubt sicher die überwiegende Mehrheit der westlichen Menschen von sich, dass sie in einem bestimmten Sonnenzeichen geboren wurde, dem die tatsächliche Stellung der Sonne aber nicht entspricht. Demnach stand bei den meisten Menschen mit astrologischem Sonnenzeichen Steinbock die Sonne bei ihrer Geburt tatsächlich im Schützen. Um sich wieder den astronomischen Gegebenheiten anzunähern, muss die Astrologie vor allem die Verschiebung des Frühlingspunktes  integrieren.

Inzwischen macht dieser Unterschied mit fast 24° beinahe ein ganzes Sternzeichen aus.

Dadurch ergeben sich in etwa folgende Daten für Ihr Sonnenzeichen (wobei der Wechsel auch einmal am 13. bzw. am 17. des Monats stattfinden kann):


Übergänge in 2021:

  • 14.1. Sonne → Steinbock
  • 14.2. Sonne → Wassermann
  • 14.3. Sonne → Fische
  • 13.4. Sonne → Widder
  • 14.5. Sonne → Stier
  • 15.6.  Sonne → Zwillinge
  • 16.7. Sonne → Krebs
  • 16.8. Sonne → Löwe
  • 16.9.  Sonne → Jungfrau
  • 17.10. Sonne → Waage
  • 15.11. Sonne → Skorpion
  • 16.12. Sonne → Schütze

 

Ein Horoskop ist eine komplexe Sache, in der zahlreiche Faktoren eine Rolle spielen, wobei das Sonnenzeichen nur eines unter vielen ist. Zudem gibt es unter den Faktoren etliche Wechselwirkungen, sodass selbst der Eindruck, von einem bestimmten Sonnenzeichen sein zu müssen, eine Erklärung dort finden kann.

Was zeigt mir mein Geburts-Horoskop? Mehr erfahren.


Tipp: indische Astrologie

Übrigens hat die indische Astrologie diesen Unterschied im Stand der Gestirne integriert und es ist auch einfach, sich auf indischen Webseiten die Stellungen der Planeten ausgeben zu lassen (einfach nach dem Stichwort 'Kundli' suchen).